👉🏽 ProfilPASS Selbsterfahrung

Am vergangenen Wochenende habe ich einen ProfilPASS-Basiskurs ProfilPASS fĂźr Erwachsene (BLAU) moderiert.

Ich habe rekapituliert, dass es mein 58. ProfilPASS-Kurs gewesen sein muss! 
Jede Qualifizierung läuft ein bisschen anders ab, doch ich bin  jedes Mal von Neuem fasziniert, wie eindeutig man mit der ProfilPASS-Methode die Kernkompetenzen eines Menschen identifizieren kann. 

                                           đŸ‘‰đŸ˝Notiz an mich selbst: 60. Kurs-Jubiläum nicht verpennen 🍾 

Jedes Mal, wenn ich einen ProfilPASS-Kurs durchfĂźhre, werden Erinnerungen an meine eigene Teilnahme an der Beraterausbildung im Jahr 2009 wach:

Ich war damals als Coach und Trainerin im Kontext Personalvermittlung tätig und auf der Suche nach einem ganzheitlichen Matching-Tool. Bei meiner Anmeldung habe ich nicht damit gerechnet, dass der ProfilPASS weitaus mehr fĂźr mich zu bieten hatte. FĂźr mich persĂśnlich war das Kennenlernen des „Profilpass-Mindsets“ und der Blick auf meine eigene Biografie eine bahnbrechende Erfahrung. Die neue Perspektive auf die vielen Fähigkeiten und Kompetenzen, die ich im Laufe meiner 45 Lebensjahre erworben hatte, verlieh mir mehr Selbstbewusstsein und Klarheit  – Nachhaltig. 
Mein ProfilPASS war ein echter Booster fĂźr meinen eigenen Berufsweg! 

Ich erweiterte meine Zielgruppen, traute mich an Großaufträge und sog. Premium-Kunden ran. Ich erschloss mir neue Arbeitsfelder und lernte fachlich und inhaltlich kontinuierlich dazu. Als Solo-Selbstständige gehĂśrt natĂźrlich auch weiterhin sämtliche Verwaltungstätigkeiten, die FiBu und die Steuern, das Marketing, Networking sowie  Veranstaltungsmanagement, etc… zu meinen Aufgaben.  

                                          👉🏽 Ich liebe meine Arbeit, habe immer was zu tun und
                                                 manchmal bin ich ein bisschen erschĂśpft. 

Vor einer Weile habe ich mich mit dem ProfilPASS fĂźr die Selbstständigkeit befasst. Da ich selbstständig bin, war ich davon ausgegangen, fĂźr die die einzelnen Aufgaben und Übungen die Rolle einer ExistenzgrĂźnderin zu simulieren. Doch die Überraschung war groß! Denn es stellte sich heraus, dass ich das Modul voll und ganz aus meiner realen Situation heraus bearbeiten konnte. Die Reflexion und Bilanzierung der vorhandenen 13 Unternehmer:innen-Kompetenzen stellte klar heraus, worin meine „Lieblingskompetenzen“ liegen.

Dieser Prozess hat mein Profil als Solopreneurin geschärft mir dadurch Erleichterung verschafft.

                                           đŸ‘‰đŸ˝ Ich muss nicht alles selbst machen, nur weil ich es kann. Ich
                                                 konzentriere mich lieber auf meine wesentlichen unter-   
                                                 nehmerischen Kompetenzen.
                                                 Dann kann ich mehr von den Dingen tun, die mir wirklich
                                                 Freude machen und das abgeben, was mich zu viel Energie
                                                 kostet. 

Unter diesem Aspekt ist der ProfilPASS fĂźr Erwachsene (BLAU) fĂźr mich das Modul der FĂźlle und des Machens, während der ProfilPASS fĂźr die Selbstständigkeit (GRÜN) das Ganze elegant unternehmerisch in Form bringt.  

NatĂźrlich waren die meisten Teilnehmenden des Kurses eher ExistenzgrĂźnder:innen. Die Feedbacks zum Seminar waren durchweg als ermutigend, anregend und wegweisend beschrieben. Hier ist das Workbook zum ProfilPASS fĂźr die Selbstständigkeit.

🎈 Am Dienstag, 6. Juli um 18:00 Uhr spreche ich mit Sabine Abbenseth im
      Expertengespräch zum Thema ProfilPASS fĂźr die Selbstständigkeit

      Dies ist der Link zum Zoom Call  fĂźr die gesamte Reihe
      „DIENSTAGABENDS – Expertengespräche“.

🎈Unser nächster Kurs ProfilPASS fĂźr die Selbstständigkeit findet von 23.07. – 06.08. 2021
      online statt: Infos und Anmeldung

Ich freue mich, wenn Du dabei bist.

Herzliche Grüße 

Hanna Sostak

ProfilPASS Multiplikatorin
www.dialogzentrum-berlin.de